Westernohe erleben

Westernohe
Foto: Archiv | DPSG

Das Herz des Verbands

Westernohe – der Name ist unter Pfadfinderinnen und Pfadfindern ein Begriff. Das Bundeszentrum der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) liegt in der Urlaubsregion Hoher Westerwald. Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus aller Herren Länder kommen dort zusammen. Als Mitglied der Weltpfadfinderbewegung pflegt die DPSG internationale Freundschaften.
 
Der Zeltplatz - mit 28 ha einer der größten Europas - ist für bis zu 5.000 zeltende Personen gleichzeitig ausgelegt. Dort treffen sich im Laufe des Jahres tausende Pfadfinderinnen und Pfadfinder zu "Pfingsten in Westernohe", zum Sommer- oder Winterlager, für ein Wochenende oder zu Schulungen. Die Campstaffs, ein Team aus Pfadfinderinnen und Pfadfindern aus dem In- und Ausland, helfen in den Sommermonaten den Gruppen vor Ort. Sie halten das Gelände instand und stehen ortsunkundigen Gästen mit Tipps zur Seite.

Ausgezeichnet

2010 hat die Weltpfadfinderbewegung WOSM das DPSG-Bundeszentrum Westernohe 2010 als SCENES-Center ausgezeichnet. Das Label steht für nachhaltige Pfadfinderzentren (Scout Centres of Excellence for Nature and Environment - SCENES-Zentren). WOSM zeichnet damit Pfadfinderzentren aus, die sich dem Schutz der Umwelt verschreiben und dieses Wissen an ihre Gäste weitergeben.

 

Ökologie in Westernohe

Neben der SCENES-Auszeichnung ist die Küche des Bundeszentrums seit 2008 mit dem EU-Biosiegel zertifiziert. Außerdem wird im Bundeszentrum der Ökopfad angeboten, ein gemeinsames Projekt der Ringe deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände. In Westernohe ist der Ökopfad ein Geocache mit zwölf Stationen, bei denen sich alles um Nachhaltigkeit, Naturschutz, Klimawandel und erneuerbare Energien dreht. Dazu gibt es einen Rucksack mit GPS-Gerät, Zubehör und Anleitung, der vor Ort ausgeliehen werden kann.