Erfahrungsbericht

Und schon ist es vorbei. Ein Jahr in Westernohe. Für uns vier, die das letzte Jahr dort ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und ein Deutsch Französisches Ökologisches Jahr (DFÖJ) absolvierten vergingen diese 12 Monate wie im Flug. Wir sind ein Team aus drei FSJlern: Stella Kenda (19), Denja Otte (18), Danny Gora (21) und einem DFÖJler: Auguste Secretand (20). Und da unser Jahr nun vorüber ist, nutzen wir die Gelegenheit um das Jahr einmal zu reflektieren. Wir lernten uns im Sommer 2015 kennen, vier fremde die von einen auf den anderen Tag auf einmal zusammen wohnten und arbeiteten. Erst einmal eine ungewohnte Situation, doch je besser wir uns kennen lernten, desto mehr wuchsen wir zusammen, gewöhnten uns an den Gedanken selbst für uns verantwortlich zu sein und die WG wurde unser Zuhause. Doch nicht nur das Zusammenleben machte uns Spaß. Auch die Arbeit war zwar oft anstrengend aber immer mit viel Freude verbunden. Natürlich gab es viele Aufgaben, die immer wieder kehrten, doch auch diese waren immer unterschiedlich, so dass es nie langweilig wurde. Dinge wie Gästebetreuung, An- und Abreise der Gruppen, handwerkliche Aufgaben und Instandhaltung der Plätze waren zwar Routine aber trotzdem immer Abwechslungsreich. Doch ab und zu konnten wir diese Aufgaben einmal hinter uns lassen und uns anderen Veranstaltungen widmen. Das Teamerseminar war eine davon, ein Wochenende an dem die Teamer sich trafen und die Klassenfahrtsprogramme weiter entwickelten. Wir durften daran nicht nur teilnehmen, sondern auch das Programm mit vorbereiten. Besonders Aufregend war die 81. Bundesversammlung im Dezember 2015. Wir konnten die DPSG von Mitarbeiterseite kennen lernen und die BV als Helfer erleben. Im Februar durften zwei von uns auf die didacta 2016 – die Bildungsmesse in Köln mit fahren und auch dort sammelten wir viele neue Erfahrungen und waren froh auch solch spezielle Dinge erleben zu dürfen. Aber das Highlight war natürlich Pfingsten! Wir konnten alles schon mit vorbereiten und auch an Pfingsten zu arbeiten war eine tolle Erfahrung und der Höhepunkt des Jahres! Das alles: die Arbeit, die Wohnung und die Veranstaltungen bei denen wir das Glück hatten dabei gewesen zu sein trugen dazu bei ein unvergessliches Jahr gehabt zu haben. Wir sind in diesem Jahr ein Team geworden, das sich immer an das Jahr in Westernohe erinnern wird.